Colors Market in Palma

 

With the soul of a meeting point, and the heart of a pop up market, Colors Market welcomes you to delight in the unique settings of the Castle San Carles, every Sunday the whole summer in Palma. Here you will find genuine articles from the island, handicraft, design, and an interesting gastronomic offer, eco and km 0, as well as activities for the children, live music and DJ:s.

Colors Market wants to express the Majorcan identity and connect local artists to their public. This is a unique and sustainable gathering, a claim for local and organic products. In short, a place for things that are done with good taste. Visiting the different food trucks you can try out creative cocktails, tapas and other local and international specialities, including vegan and gluten free alternatives. Also live music, yoga and family activities are part of these Sunday evenings at San Carles, a beautiful and unique site in Palma.

 

 

Every Sunday July and August 18:00-02:00

Castle San Carles, next to Dique del Oeste, opposite Porto Pi, Palma.  

 

Maria Larsson, Team Assistant @ Mallorcaresidencia

Assaona: New Beach Club in Portixol, Palma

August’s restaurant-tip is the newly opened gastro beach club Assaona, at the end of Paseo Marítimo, just next to the charming Port of Portixol in Palma.

The word Assaona comes from the Catalan verb assaonar, which means to season. To season something is to make it just right, to allow it to mature, to add flavour using the specific required ingredients.

At Assaona you can delight in front of the sea enjoying the very best of the Mediterranean ingredients. The fresh meals are elaborated with the best local products from sea and land, and tradition and modern are fused in a unique taste experience. Who could resist to a sashimi, ceviche or a fish and sea food platter in front of the sea? Creative drinks and desserts, the breakfasts, and the special Children’s menu are also to be discovered.

This is an urban gastro club and one of the few beach clubs that will be open year around. The Assaona team, run by a Majorcan company, has chosen natural colors and noble materials to respect and resonate with the environment. This results in a stylish and Mediterranean design, which is as important as the determination for local and fresh products, all to offer a unique urban beach gastro experience in one of the most popular areas of Palma. A stroll along the beach of Can Pere Antoni is delightful at any time of the year, and with a destination like Assaona, the walk will be even more inspiring.

Portixol is reached by a short walk from Palma’s old town (along the Marítimo and the sea promenade) and this oasis in front of the sea may easily become a meeting point to enjoy beach life any season of the year.

Assaona opening hours: 09-01:00, kitchen opens: 12:30-22:30

Passeig Portixol s/n Tel: 971 359633

 

Maria Larsson, Team Assistant @ Mallorcaresidencia

Vintage Poster im neuen Geschäft in Palma

Kürzlich haben wir unser Büro in Santa Catalina mit einem Hauch nostalgischem Flair dekoriert; zwei Vintage Poster aus einem ganz besonderen Laden in Palma. Wir empfehlen definitiv einen Besuch in diesem Retro-Laden in der Altstadt, in dem Sie exklusive Reiseplakate und Postkarten von den Balearen mit der groovigen, farbenfrohen Signatur aus den 60er Jahren finden.

2011 in Galle Fort, Sri Lanka gegründet, ist Stick No Bills ™ die Nummer Eins für Vintage-Poster und Retro-Poster, die die tiefgründige Schönheit, Geschichte und Kultur von Ceylon und Iberia wiederspiegelt.

In der iberischen Haupt-Galerie in Palma De Mallorca und der Ceylon-Flaggschiff-Galerie in Galle Fort, entwickelt, gestaltet, druckt, gestaltet und versendet Stick No Bills die Reiseplakate und Postkarten in limitierter Auflage und verwendet die weltweit besten Tinten und Papier.

 

Eine Geschichte von zwei Inseln

Zwei verschiedene Inseln, beide mit gleicher bemerkenswerter Schönheit beherbergen diesen Concept-Shop, der für jedes Kunstobjekt einen ethischen und solidarischen Eindruck vermittelt.

Obwohl sie vor 7 Jahren in Sri Lanka gegründet wurde, fühlten sich die Gründer von Stick No Bills, Meg Gage Williams und Phillip Baber entschlossen, das Geschäft auszubauen und mit ihrer jungen Familie an den Mittelmeerraum zu ziehen. – Mallorca war die offensichtliche Wahl.

Faith Anciano, die den Laden in Palma betreibt, erzählt uns wie das Projekt seit seinem Start an das Zurückgeben glaubt. Der Erlös aus allen Verkäufen hier auf Mallorca geht an Medicos sin Fronteras. Sie sind auch Gründungsmitglieder von Greener Galle und Sponsoren der Sri Lanka Wildlife Conservation Society und der Galle Heritage Foundation. Wenn Sie die Poster kaufen, tragen Sie dazu bei, diese wichtigen ökologischen, humanitären, archäologischen und konservatorischen Initiativen zu finanzieren.

 

Stick No Bills ™ ist ein ethisches Unternehmen, bei dem die Echtheit, das Eigentum und das Urheberrecht von Bildern im Vordergrund steht und welches in Ländern wie Sri Lanka, Spanien und dem Vereinigten Königreich operiert, die alle weiterhin Unterzeichner der Berner Konvention von 1886 sind Bills ™ – Poster sind exklusives Urheberrecht der Poster Design Group (UK) Limited.

Jedes Plakat wird daher mit dem Authentizitätssiegel dieses Londoner Archivs geprägt. Diese Markierung ist eine Garantie dafür, dass das Poster / die Poster welches Sie kaufen auch echte Stick No Bills ™ -Drucke sind und Sie haben die wahren Besitzer des Urheberrechts bezahlt.

 

 

Für weitere Informationen besuchen Sie die Galerie in der Calle Temple 5, 07001 Palma De Mallorca, im Herzen von Palmas historischer Altstadt (nur fünf Gehminuten von der Kathedrale und dem Strand entfernt) oder online unter www.sticknobillsonline.com oder rufen Sie Faith Anciano an +34639929637.

 

Öffnungszeiten:

Montag – Samstag 11:00 – 19:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 

Massar Midgley Mahdi, Team Assistant @ Mallorcaresidencia

Unsere Lieblings Beach Clubs auf Mallorca

Die faulen Sommertage bringen schmackhafte Mittagessen und lange Nachmittage am Strand, wo sich Sonnenanbeter mit der entspannten Küstenatmosphäre vermischen. Das kosmopolitische Mallorca bietet eine grosse Auswahl von Beach-Clubs in denen das Sehen und gesehen werden wichtig ist.

Die Beach Clubs sind zum Zentrum des mediterranen Nachtlebens geworden. Urlauber oder Residenten, ob 22 oder 75 Jahre alt ist egal, denn auf diesem Juwel einer Insel gibt es einen Beach Club für jeden Geschmack.

In diesem Artikel geben wir Ihnen eine Einführung in unsere Lieblings-Beach-Clubs, ein ausführlicherer Bericht jedes Clubs wird in unserem Blog veröffentlicht.

Purobeach Club in Illetes: Im kürzlich eröffneten Purobeach Club in Illetes erleben Sie die Schönheit des Mittelmeers in entspannter Inselatmosphäre. Dieser Strandclub hat eine spektakuläre Lage mit Panoramablick auf das Mittelmeer und direkten Zugang zum Meer für ein erfrischendes Bad. Die typischen Merkmale der Details von Puro kombiniert mit mallorquinischer Architektur und mediterraner Landschaft macht diesen Ort zum Paradies auf Erden.

Nikki Beach Mallorca: Der besten Beach Club im Südwesten von Mallorca! An einem der schönsten weißen Strände Spaniens gelegen, ist dieser schicke Urbane Club von echtem Glamour und Raffinesse geprägt. Sorglose Tage im Paradies und unvergessliche Nächte. Das ist Nikki Beach.

Beach Club Gran Folies: Dies ist einer der ältesten Strand- und Poolclubs Mallorcas und er hat es geschafft in den letzten 40 Jahren seinen hohen Standard zu halten, dank seiner dramatischen Lage auf der Klippe, mit Blick auf das unberührte türkisfarbene Wasser der Cala Llamp, mit einem guten Restaurant und exzellentem Service.

Ponderosa Beach: Der beste Beach Club im Norden. Ponderosa Beach bietet eine gelungene Kombination aus köstlichem Gourmetessen und Cocktails mit fröhlicher, entspannter Atmosphäre und pulsierender Menschenmenge. Der perfekte Ort, um einen Tag zu verbringen oder einen besonderen Anlass zu feiern. Genießen Sie ein Bad im Meer oder ein langes Sonnenbad bevor Sie mediterrane asiatische Fusionsküche genießen. Wer sagt nein zum Mittagessen, während man seine Füße  im goldenen Sand von Playa de Muro hat?

Purobeach Palma: Hier trifft South Beach auf Ibiza, ein magischer Ort, der Sie erfolgreich in eine andere Welt entführt. Jede Zeit ist eine gute Zeit, um im Purobeach zu verbringen. Sie können den ganzen Tag in diesem hellen weißen Strandclub-Restaurant und Spa verbringen!

Anima Beach: Ein Paradies am Meer, direkt an der Promenade von Palma, mit dem Besten der Stadt und dem Meer. Ein Strandclub direkt am Meer, in dem Sie sich entspannen und von der warmen Sonne der Bucht von Palma umschmeichelt werden können, während Sie ausgezeichnetes Essen, bequeme Sonnenliegen, freundliches professionelles Personal und eine einzigartige urbane, aber entspannte Atmosphäre genießen.

Massar Midgley Mahdi, Team Assistant @ Mallorcaresidencia

SUP Yoga auf Mallorca

In den letzten Jahren ist die Praxis von Stand Up Paddle und auch von SUP Yoga auf Mallorca immer beliebter geworden. Es gibt mehrere verschiedene Orte auf der Insel, wo man die Möglichkeit hat ein Brett zu mieten, um das Gleichgewicht im Wasser zu entdecken, an einem geführten Ausflug teilzunehmen, oder, warum auch nicht, ein SUP Yoga Kurs. In diesem Artikel werden wir kurz erklären was SUP Yoga ist und wo man auf der Insel einen Versuch starten kann.

Aus Indien stammend, ist Yoga eine Tradition die während vieler Jahrtausende aufgebaut wurde, aber in der westlichen Welt vor dem 20. Jahrhundert nicht an Stärke gewann. Der 21. Juni ist der Internationale Tag des Yoga, ein Tag an dem die Vereinigung aller Wesen gefeiert wird. Dabei werden die Vorteile erkannt, die die Yoga-Praxis auf körperlicher, mentaler, emotionaler und spiritueller Ebene bietet; individuell und universell.

SUP (Stand Up Paddle) hat in den vierziger Jahren in Hawai angefangen, aber genau wie Yoga hat es seine Wurzeln vor Tausenden von Jahren. In verschiedenen Kulturen der Welt wurden Kanus oder Stehbretter für den Transport oder die Jagd verwendet. In Hawai waren Surfen, Paddle Surf und Yoga alle sehr populäre Praktiken und Leute fingen an, SUP mit Yoga zu verschmelzen und eine einzigartige Übung zu kreieren, die mit Yoga-Haltungen auf dem Brett im Meer experimentiert. Vor nicht so vielen Jahren ist SUP Yoga in Europa angekommen, und hier auf Mallorca haben wir das Glück ein gutes und stabiles Klima während des ganzen Jahres zu genießen, was die SUP Yoga Saison verlängert und somit jedes Jahr mehr und mehr Praktizierende teilnehmen.

Wo kann man SUP-Yoga auf Mallorca üben?

Im Folgenden listen wir einige der Orte auf, an denen man einen SUP Yoga Kurs auf der
Insel erleben kann:

Soller SUP – Port de Soller

El Niño Surf center – Playa de Palma

La Mosca Cub de Surf – Palma de Mallorca

Be Happy Yoga Mallorca – Pollensa

 

Was sind die Vorteile?

Die Verschmelzung von Paddle Board und Yoga bietet eine einzigartige Übung mit
mehreren Vorteilen: Balance, Flexibilität, Ausrichtung und Stärke, um nur einige zu
nennen. Ma musst gar nicht sportlich oder erfahren im Yoga sein, um mitzumachen;
Jeder kann einen Unterricht genießen, bei dem mn eingeladen ist, Achtsamkeit in
verschiedenen Übungen und Haltungen zu üben, stehend, sitzend, auf allen Vieren
oder liegend. Der menschliche Körper besteht zu mehr als 70% aus Wasser. Das
Bewusstsein für diese Tatsache zu gewinnen und mit dieser speziellen Verbindung mit
dem Wasser, dem Fluss, der Bewegung zu spielen, bringt uns zu der Reflexion darüber,
was sich im Leben und in jedem von uns bewegt.

Was kann man von einem SUP Yoga Kurs erwarten?

Genießen Sie das Meer und die Natur, stärken Sie den Kern und Ihren ganzen Körper, genießen Sie Momente des Spielens und Momente der Entspannung. Lassen Sie los und lassen Sie es zu, diesen speziellen Moment der Gegenwart mit Achtsamkeit zu erleben und entdecken Sie Ihren Körper und Ihre Balance im Wasser.

 

Maria Larsson, Team Assistant @ Mallorcaresidencia & Yogalehrer

Puerto Portals Farmers’ Market

Every Sunday in May from 10 to 16 o´clock

Fill your “senalla” (the typical Majorcan basket) with fresh and locally produced products in the Farmers’ Market in Puerto Portals, every Sunday in May! This is a market with a 0 km concept, 100% Majorcan. Find locally produced food, traditional handicrafts, and enjoy a natural brunch and different workshops, along with great music and a nice atmosphere.

One for One

There will be some fruit and vegetables marked with “One for One”. For each product bought within One for One, the same product will be added to the large charity basket that Puerto Portals will give weekly to the local NGO Mallorca Sense Fam, that supports children and families on Mallorca with limited resources. After the last crisis in Spain, and locally in Mallorca, the proposal was brought up to bring awareness and open up solidarity among all residents; bringing food from where there is an excess, to those who are in need.


Every Sunday there will be different activities both for children and for grown-ups:


Sunday May 6th:
11-12 o´clock Kanga Training Mallorca (open class)
12-15 o´clock Childrens’ corner: “Farmers’ Fun” with workshop “Plant a Wish”
13-15 o´clock Concert Tubatap
15-16 o´clock Storytelling

Let the island grant you to a meaningful life change

 

 

Mallorca invites you to slow down and enjoy its natural beauty. The island has become more and more attractive for people who want a change in their life. Many people move here from the bigger cities on the mainland of Spain, or from Northern Europe. What is it that we are looking for, beyond the sun and the warmer days? Northern people many times complain about the Spanish ”mañana mañana”, but isn’t it exactly that attitude that we all need more of? What is really that important that it can’t be postponed to tomorrow?

Close your eyes, breathe, and ask yourself.

My answer is that what can’t wait until tomorrow is Your Life, your breath, your health, your loved ones. However, that call, that meeting, that negotiation, I believe, CAN wait until the next day. And that is one of the reasons why I live here.

Mallorca has also become a hub for holistic retreats all year around. Maybe you are not planning to change your home base, but a break in your daily routine can be ever so essential and contribute to a deeper change in your life. The island invites you to make that pause, breathe and ask yourself if your life is the one that you want to live, and if not, how far away are you from your dreamlife? People have always retreated a few days from their daily routine, to reflect, to detox, to make rituals, all to be able to continue their lives in a more harmonious way. Now the island welcomes you with multiple options of yoga holidays, meditation camps, holistic retreats and walking tours through the quiet and beautiful Sierra de Tramuntana.

Apart from working at Mallorcaresidencia, I am also a yoga teacher, and the last four years I have had the pleasure to collaborate with Soller SUP, offering SUP Yoga in the calm bay of Port de Soller. It is a unique way to connect with nature and experience your body on the water, in balance and harmony with the surroundings.

In spring and summer, I normally organize a few workshops and retreats together with Bijan Anand, who is a coach and peace bringer, living in a beautiful finca far from any busy town. Through yoga, meditation, conversations and group work, these retreats offer a crucial point for personal growth. Of course, there is always also time to enjoy the garden or go to the beautiful beaches in the northern part of the island. Next time we meet will be on May 19th 2018 for a one day workshop in nature.

Every November I organize a walking and yoga long weekend with Mallorcahiking where we enjoy daily yoga and meditation, two nice guided walks, and lovely food and relax at Espléndido Hotel in Port de Sòller. Year around I give community yoga classes in front of the sea in Cala Nova, the meeting point is next to the Club Nautico every Sunday at 9 am.

For more information about my classes and retreats, please see www.miaeyoga.com or contact me.

Maria Larsson, Team Assistant @ Mallorcaresidencia

Vivian Grunblatt: „Der schwedische Kunde ist perfekt um die Saisonalität zu bekämpfen“

Vivian

Die Gründerin von Mallorcaresidencia, Vivian Grunblatt, wurde am 8. Mai 2016 von El Mundo, einer der größten Zeitungen Spaniens, über dem schwedischen Immobilienmarkt auf Mallorca interviewt:

Sie begrüßt mich im Büro mit einem Tablett mit frischen Kuchen und trotz ihres Namens, ihres skandinavischen Aussehens und einem fremden Akzent, gibt es kein Zweifel, dass diese Frau eine gebürtigere Mallorquinerin ist. Sie ist auf der Insel geboren und wuchs in einer Stadt auf, die wesentlich ruhiger war als das wir heute sehen. Nach Politikwissenschaft in den USA studieren, fand sie heraus, dass ihre Berufung im Feld von Unternehmen lag. Heute ist ihre Maklerfirma eine der bedeutendsten in Bezug auf das Verständnis der schwedischen Kundenbedürfnisse und Anforderungen. Und dies trotz ständig steigenden Wettbewerb, das Interesse von Kunden zu erfassen, in einem Markt die nicht so groß ist – etwa zehn Millionen Einwohnern – aber immer noch sehr lukrativ und stabil. Das Interview findet natürlich in Santa Catalina statt, Palmas ganz eigenen “Kleine Schweden”.

F: Warum haben Sie sich auf dem schwedischen Markt konzentriert zu einer Zeit, wenn es schon fast gerade erst begonnen zu entwickeln hatte? Waren Sie etwas von einer Visionärin?

A: Ich begann dieses Projekt seit mehr als zehn Jahren, im Jahr 2005 aufgrund verschiedener Umstände. Von Anfang arbeitete ich aus Schweden, weil mein Mann als Berater für ein internationales Unternehmen dort arbeitete. Früher hatte ich ein Unternehmen für Immobilien-Dienstleistungen gehabt, die ich kurz vor meinen Umzug verkaufte. Das war für mich ein Weg, ein Produkt anzubieten, den ich kannte und gleichzeitig einen Job haben die mir erlaubte, häufig nach meine Heimat Mallorca zurückzukehren.

Denken Sie daran, zu diesem Zeitpunkt waren wir nur drei Maklerfirmen, die auf dem schwedischen Markt arbeiteten. Heute gibt es dreizehn, darunter mehrere große schwedische Unternehmen die Filialen in Palma eröffnet haben. Zwischen 2013 und 2015 hat sich der Umsatz ungefähr verdoppelt, was natürlich auch eine große Veränderung in unserem Kundenprofil bedeutet.

F: War es schwierig, an dem schwedischen Markt auf Mallorca zu verkaufen?

A: Am Anfang, ja. Bedenken Sie, dass die Mehrheit der Schweden kaum die Insel kannte, oder besser gesagt, ein verzerrtes Bild davon hatte.

Sie wussten, dass es ein Urlaubsziel war – vielleicht hatten sie eine Woche mit der Familie in Alcudia verbracht – und sie hatten natürlich von Magaluf gewissen (mit allem was dazu gehört). Es gab einfach einige Vorurteile. Tatsächlich, bestand in den ersten zwei Jahren meiner Arbeit vor allem mit meinen Kunden auf die Insel zu reisen. Ich versuchte meinen Kunden zu überzeugen, dass Mallorca ein unschlagbares Reiseziel war. Natürlich ist es gelungen. Im Jahr 2007 sind wir zurück nach der Insel umgezogen, die Familie wuchs und mein Mann trat in den Unternehmen ein. Alles änderte sich für uns.

F: Haben Sie sich von Anfang hier in Santa Catalina installiert? Ich frage, weil ich die schwedische Faszination für das Gebiet so interessant finde. Haben Sie eine Theorie darüber?

A: Ja, wir haben uns hier von Anfang installiert, vor allem, weil wir auch in der Gegend gelebte (noch nicht mehr). Wir trafen den Nagel auf den Kopf, wenn wir der Lage gewählten, aber es war reiner Zufall!
Wie für die Vorliebe der Schweden für Santa Catalina… Ja, es ist schwer zu erklären, aber es gibt auf jeden Fall eine tiefere Erklärung. Es hat immer schwedische Bewegungen in Santa Catalina gewesen, auch wenn es in Palma kaum Schweden waren. Ich denke, unsere Kunden zu schätzen wissen, dass es eine lebendige, aber autonomen Bezirk ist. Auf jeden Fall wird viel über Palma und Santa Catalina in den schwedischen Medien geschrieben, und den Stadtteil hat in letzter Zeit bei den Schweden sehr populär geworden.

F: Was tun Sie, um Kunden zu gewinnen?

A: Wir haben fast keine Kunden die direkt von der Straße, durch die Tür kommen. Unsere Rekrutierungsbemühungen sind in erster Linie in Schweden, wo wir eine Menge bewerben. Wir haben unsere Website optimiert, wir fahren auf Immobilienmessen in Schweden und unsere Mitarbeiter verbringen dort manchmal ganze Wochenenden mit Kundentreffen… Aber das Wichtigste ist, dass in diesen zehn Jahren, wir uns einen Namen gemacht haben, einen guten Ruf geschaffen und somit sind wir gewachsen.

F: Früher erwähnten Sie, dass der Aufschwung auf dem schwedischen Markt eine Veränderung in Ihrem Kundenprofil bedeutet hat, können Sie das erklären?

A: In den ersten Jahren arbeiteten wir mit viel jüngeren Kunden; Paare in den Vierzigern, die manchmal Immobilien für Urlaub suchten, aber vor allem investieren wollten. Es ging um Personen, die bereits Vermögenswerte hatte und jetzt in Immobilien investieren wollte. Dies hat sich in den letzten sechs Jahren stark verändert, wahrscheinlich aufgrund der Finanzkrise. Tatsache ist, dass die Kunden, die am aktivsten jetzt sind, sind Leute in den fünfziger Jahren geboren, ganz oder teilweise zurückgezogen, mit viele Einsparungen und eifrige das Leben zu genießen. Dies hat natürlich beeinflusst den Typ von Immobilie die sie suchen. Bis zu 2007 wollten unsere Kunden in Santa Ponsa, Andratx, und an der Ostküste kaufen… Sie suchten oft bequeme Neubau Projekte mit gemeinsamen Terrassen, ziemlich typisch für Familien mit Kindern. Die Kunden von heute möchten lieber eine Wohnung in unmittelbarer Nähe zu den meisten Dingen und kümmern sich weniger um die Quadratmeter. Sie möchten jedoch in der Regel eine gute Terrasse oder Balkon, um die Sonne die meiste Zeit zu genießen. Vor allem, wollen sie ein Haus oder Wohnung in einem städtischen Umfeld, mit der Möglichkeit, die Insel zu genießen. Ein weiterer interessanter Aspekt ist, dass diese Art von Kunden bevorzugen – wenn das Wetter schön ist – der Sommer in Schweden zu verbringen. Sie kaufen grundsätzlich, um eine Woche pro Monat in Palma zwischen September und April zu verbringen. Ich glaube wirklich, dass dies eine ideale Kundenprofil ist für eine Insel, die immer gegen die Saisonalität kämpft.

F: Von welche Bereiche und Gebiete interessieren sich diesen neuen Kunden?

A: In erster Linie, ist es das Zentrum von Palma, sondern auch Orte wie Cala Major, Cas Català, Illetes und Portals. Im Zentrum ist es Santa Catalina, die am meisten anzieht, sondern auch Son Espanyolet mit dem Bereich um den neuen Tennis-Club ist sehr beliebt geworden.

F: Son Espanyolet?

A: Ja, die Stadt wächst ist in dieser Richtung, zumindest für unsere Kunden, die oft finden, dass das Zentrum von Palma ein bisschen zu viel Großstadt wird. Die Schweden wollen Terrassen und Sonne, und es gibt immer noch in Son Espanyolet zu finden. In diesem Jahr haben wir eine neue Abteilung die sich auf neue Produktionen konzentriert. Wir haben bereits drei Projekten gemacht, die alle die Sanierung von verlassenen Gebäuden in Santa Catalina und dem Son Espanyolet beteiligt. Alle Wohnungen in diesen fantastischen Projekten wurden bereits verkauft, bevor der Bau begann.

Es macht wirklich Spaß mit der Rehabilitation zu arbeiten, und schließlich repräsentiert es die Zukunft der Immobilienbranche auf Mallorca.

F: Wie denken Sie, dass der schwedische Markt sich in den nächsten Jahren entwickeln wird?

S: Es wird absolut weiterwachsen. In den nächsten drei Jahren, glaube ich, dass alles sehr gut gehen wird. Allerdings ist die Nachfrage größer als das Angebot gerade jetzt, zumindest in Bezug darauf, was unsere Kunden suchen. Man muss bedenken, dass die Schweden auf den Trends achten, und jetzt liegt Mallorca im Trend.

Früher war es Marbella oder die Französische Riviera, aber wir bieten einfach mehr: bessere Konnektivität, höhere Sicherheit und eine Stadt, die das ganze Jahr aktiv und lebendig ist. Als ich klein war, war es nicht so, aber heutzutage ist Palma fast wie eine Mini-Version von Barcelona.

F: Das Problem mit den Trends ist, dass sie gehen. Was muss man tun, um den Markt zu beibehalten?

A: Im Moment sind wir die beste Wahl für die schwedische Kunden. Die Herausforderung wird so zu bleiben, was nicht einfach ist. Neulich hörte ich jemanden Palma mit Venedig vergleichen. Es mag sich übertrieben anhören, aber es ist wahr, dass gelegentlich eine beeindruckende Menge von Menschen hier sich bewegt. Der Charme von Mallorca liegt darin, dass es ein Platz ist, wo man sich entspannen, ausruhen und eine gut erhaltene Landschaft genießen können. Trotz vieler Fehler in der Vergangenheit haben wir es geschafft, dies alles zu behalten, und ich denke, es lohnt sich fortzusetzen. Um ein konkretes Beispiel zu geben, vielleicht eine Erhöhung der Investitionen in Unternehmen, die ein traditionelles Produkt in einer modernen, attraktiven Verpackung anbieten.

Der ursprüngliche Artikel können Sie hier lesen:

http://www.elmundo.es/baleares/2016/05/08/572efa43268e3ebf0c8b45e6.html

WUNDERSCHÖNE STRÄNDE IN MALLORCA

d37199d2-b69c-44fa-8ce8-9babdbcb0cca

5ec508cd-2c2a-4593-a788-17ccdfa0827e

c3d6c4d7-92e4-4d71-8c14-b33ab8a83b52

playacalallamp

ES TRENC
Es Trenc ist bei Familien, Touristen, Seglern, Nudisten und Ansässigen der Insel gleichermaßen beliebt. Der gut erhaltene 5 km lange weiße Sandstrand befindet sich an der Südküste Mallorcas und punktet mit schönem türkisenem Meerwasser.

SA CALOBRA

Sa Calobra ist ein wunderschöner kleiner Strand zwischen zwei Bergen. Es ist ein einzigartiger Strand mit türkisenem Wasser, den man auf keinen Fall auslassen sollte. Er befindet sich im Norden Mallorcas.

S’ARENAL PORTO COLOM
S’arenal Porto Colom ist ein atemberaubender weißer Sandstrand in wunderschöner Lage, der sowohl Sonne als auch Schatten zu bieten hat. Von diesem Strand aus sieht man häufig großartige Segelschiffe und Yachten, da hier ein sehr beliebter Ankerplatz ist. Es gibt ein kleines, bezauberndes Restaurant für all jene, die der Hunger oder Durst packt. S’Arenal Porto Colom befindet sich an der Ostküste Mallorcas.

CALA LLAMP
Cala llamp ist ein attraktiver Strand für alle, die tiefes Wasser und Felsen mögen. Am Strand befindet sich der beliebte Gran Folies Strandclub, von dem wir im vorhergehenden Newsletter berichtet haben. Cala Llamp befindet sich an der Westküste Mallorcas.